Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies.
Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung
 
 
Was ist IMAP?

Das Internet Message Access Protocol (kurz IMAP) ist ein Protokoll, das den Online-Zugriff auf ein E-Mail-Postfach ermöglicht.

Im Gegensatz zum Post Office Protocol (kurz POP) werden die E-Mails nicht vollständig vom Server geladen und anschließend gelöscht. Stattdessen wird immer nur die Nachricht geladen, die Sie gerade lesen. Die Nachricht bleibt aber weiterhin auf dem Server und kann so jederzeit wieder von dort abgerufen werden.

Ein IMAP-fähiges E-Mail-Postfach bietet deshalb verschiedene Vorteile:

Nachrichten können direkt auf dem Server gelöscht werden, ohne vorher heruntergeladen zu werden.
Zunächst wird nur der Header (Absender, Datum, Betreff) einer E-Mail geladen - Sie können dann entscheiden, ob Sie die E-Mail herunterladen möchten.
Das gleiche Postfach kann gleichzeitig mit verschiedenen E-Mail-Clients (auch auf unterschiedlichen Rechnern, z.B. zu Hause, im Büro oder unterwegs mit dem Notebook oder PDA) genutzt werden.
Auf dem Server können Ordner angelegt werden, um die Nachrichten besser zu verwalten.
Der Server speichert den Zustand einer E-Mail (z.B. gelesen/ungelesen, beantwortet, weitergeleitet, etc.). Dadurch ist jederzeit sichtbar, welche E-Mails noch nicht bearbeitet wurden - egal ob Sie per Webmailer oder mit einem E-Mail-Client auf Ihr Postfach zugreifen.
Gesendete Nachrichten können ebenfalls im IMAP-Postfach archiviert werden - damit haben Sie jederzeit Zugriff auf Ihre vollständige E-Mail-Korrespondenz.

Fast jeder am Markt verfügbare E-Mail-Client unterstützt bereits IMAP. Um in den Genuss der vielen Vorteile zu kommen, muss nur die Konfiguration angepasst werden.